Werbung ausblenden
     ContentFairy Tales Perrine Trachsel: Die Nymphe (The Nymph)

previous

  Seite 1: Die Nymphe (The Nymph )



deutscher Text  
 

Vera, die Tochter der Leuchtturmwärterin, sass auf der Klippe und sah hinaus aufs Meer. Es war ein sehr windiger Tag, fast schon stürmisch, und das Meer veränderte sich ständig. Es schlug Wellen, verdunkelte sich unter dem Schatten der Wolken und, und das beeindruckte Vera am meisten von allem, es veränderte seine Farbe alle paar Momente. Vera hatte das Meer schon oft beobachtet; sie kannte es gut. Schliesslich war ihre Mutter die Leuchtturmwärterin, und sie wollte eines Tages in ihre Fussstapfen treten. Aber in all den sieben langen Jahren ihres Lebens hatte sie noch nie gesehen, dass sich die Farben so schnell verändern konnten: Das anfängliche Hellblau wurde erst dunkel, dann nahm es einen violetten Schimmer an, und schliessiich wurde es grün, bis es einem riesigen Smaragd glich.
"Das Meer muss sehr aufgeregt sein", sagte sich Vera und fragte sich, weshalb das wohl so war. Sie war fasziniert vom Farbenspiel und vergass darüber die Welt um sich herum. Und so merkte sie auch gar nicht, wie der Abend kam und ein kühler Wind aufzog.

 


  Ihre Wangen färbten sich rot, während die Temperatur ständig sank, doch sie bemerkte weder das Eine, noch das Andere.
Irgendwann am frühen Abend glaubte sie, einen Schatten im Meer zu sehen, der sich unter Wasser aufs Ufer zu bewegte. Aber er verschwand wieder, und Vera schenkte ihm keine weitere Beachtung mehr. Das Meer nahm sie richtiggehend gefangen.

Vokabular  
  die Leuchtturmwärterin = lady-lighthouse keeper
  die Klippe = cliff
  stürmisch = stormy
  Wellen schlagen = to make waves
  sich verdunkeln = to darken
  beobachten = to observe
  in ihre Fußstapfen treten = to follow her steps
  der Smaragd = emerald
  fasziniert sein = to be fascinated
  die Wangen = cheeks
  der Schatten = shadow
  Beachtung schenken = to pay attention

previous